Mein Gewinn von Mary Kay

Ich hatte Glück und habe bei Mary Kay ein kleines Set mit Anti-Aging-Produkten und eine niedliche Tasche gewonnen.

Da die Marke eher jüngeres Publikum ansprechen soll, handelt es sich bei den Produkten um Einsteiger-Produkte, die eher vorbeugend und nur wenig kurativ wirken.

Natürlich habe ich gleich mit dem Testen begonnen und hier ist nun mein Bericht für euch: https://mein-stil-helfer.de/schoenheit/gesicht/timewise-vitamin-c-produkte-von-mary-kay-bei-gewinnspiel-gewonnen/

Frohe Ostern!

Hey meine Lieben,

da heute und in den nächsten Tagen wohl niemand Zeit zum Lesen haben wird, gibt es an dieser Stelle keinen langen Beitrag von mir, sondern einfach nur liebe Ostergrüße! 

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und viel Spaß. 

Leserfrage

„Kann man mit einem kühlen Hautunterton khaki tragen?“

Natürlich! Wenn wir an „khaki“ denken, dann denken wir zwangsläufig an Safari, Savanne, Sonne und Hitze. In diesem Bild tauchen auch nur sonnengeküsste Menschen auf und es fällt uns schwer, etwas anderes damit zu verbinden.

Allerdings ist die Vielfalt von khaki enorm! Es gibt die warmen, güldenen Töne, aber es gibt auch kühle, silbrige Töne. Vor allem leicht metallische Töne, oder an sich glatte und glänzende Stoffe, können den Farbeindruck in die richtige Richtung bringen.

Bei einem kühlen Hautunterton bietet sich ein silbriger Khaki-Ton an. Mein bevorzugter Stoff wäre hierbei Seide. Wie wäre es mit einem fließenden Seidentop in silbrigem khaki?

Auch beim Make-up finden sich schöne Lidschatten in einem passenden Ton. Hierzu würde ich einen neutralen Pfirsich-Ton oder ein kühles Rosé für die Lippen empfehlen; gleiches gilt für die Wangen.

Das Gesamtbild kann man dann noch mit großen Silber-Schmuckstücken abrunden (große Ohrringe, Statement-Ohrringe sind dieses Jahr Trend, oder eine große Kette).

Kurze Wiederholung

Hey meine Lieben,

aus gegebenem Anlass möchte ich euch heute keinen neuen Beitrag liefern, sondern euch auf meine „Anti-Stress-Reihe“ aufmerksam machen.

Viele Uni-Studenten schwitzen noch in den Prüfungen, Hochschul-Studenten beginnen demnächst das neue Semester, auf Arbeit ist nun langsam das „neue Jahr“ und damit der alltägliche Wahnsinn Programm und privat kümmert man sich vielleicht noch um seine guten Vorsätze und versucht den Alltag und die nun beginnende Familien-Feier-Saison zu überleben.

Darum schaut doch gerne mal hier rein: Stress reduzieren – Teil 1

Vielleicht kann euch der ein oder andere Tipp helfen.