Ich weiß, was ich an Ostern getan habe…

…denn ich habe Muskelkater, Rücken und Knie…

So, da bin ich wieder! Ich hoffe, dass ihr alle schöne Ostern hattet! Auch wenn das Wetter absolut bescheiden ist (hier hagelt und schneit es seit Ostersonntag ständig), so hat es doch ein Gutes – das zu viele Essen lässt sich mit Pullis und dicken Jacken besser verstecken! 

Wir haben das meiste Essen aber schon abgearbeitet, denn wir haben mit der Renovierung unserer zukünftigen Wohnung angefangen. Seit Gründonnerstag haben wir die Küche zweimal gestrichen, den Essbereich dreimal gestrichen, den Wohnbereich zweimal gestrichen, die hässliche Holzdecke im Wohnbereich einmal gestrichen, mein Arbeitszimmer einmal gestrichen und das andere Arbeitszimmer zweimal gestrichen. Beide Arbeitszimmer müssen nochmal gestrichen werden und da diese auch so hübsch hässliche Holzdecken haben, müssen die auch noch gestrichen werden. Im Wohnzimmer werden wir dann feststellen, ob die Decken zweimal oder dreimal gestrichen werden müssen. Außerdem überlegen wir, ob wir den Essbereich noch ein viertes Mal streichen müssen. Die zusammenhängende Decke von Küche und Essbereich muss dann auch noch gestrichen werden, da dort Flecken dran sind und das kühle weiß nicht zu unseren warmen Farben passt. Das wird noch lustig! 

Weiterlesen

Moin!

Guten Morgen! 

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Start in die Woche! Ab morgen soll das Wetter nicht mehr so toll sein, also nutzt es heute nochmal aus.

Ich habe heute und morgen wieder Strafarbeiten auf dem Plan und fange gleich mit dem schlimmsten Teil an – Fenster putzen. Oh Gott, wie ich das hasse… Da wäre mir sogar bügeln gerade lieber.

Dann wollen noch sieben Bananen umgetopft werden und eine Runde gießen steht ebenfalls auf meiner Liste. Wir haben wirklich seeehr viele Pflanzen.  Im Anschluss und zwischendurch ruft die Wäsche. Staub wischen wäre auch noch schön und der Rest kommt morgen. Nebenbei kommt dann noch die Tierbespaßung. 

Diese Woche erwarten euch Beiträge zu meinem IPL-Gerät (am Freitag hatte ich die zweite Behandlung und es hat sich viel getan) und zu meiner neuen Haarfarbe. Ich wollte euch am Wochenende schon ein Bild zeigen, aber ich bin leider durch Nieselregen gerannt und hinüber waren meine Haare. Bei leichtem Niesel bekomme ich immer Schweinekringel auf dem Kopf und danach sind meine Haare schmierig platt – nicht schön!

Heute habe ich aber auch schon einen Beitrag für euch: https://mein-stil-helfer.de/schoenheit/koerper/duschgel-basenschauer-von-p-jentschura-werbung/

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern! 

Leserfrage

Zum Wochenende möchte ich noch schnell eine Leserfrage beantworten.

Sollte man zu einem Bewerbungsgespräch seine Jeanshose bügeln?

Zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass man sich wirklich sicher sein sollte, dass eine Jeanshose bei dem Unternehmen, bei dem ich mich vorstellen möchte, auch angebracht ist. Wenn ihr also ein Gespräch bei einer Bank, Versicherung etc. habt, dann kommt bitte nicht in Jeans. Wenn ihr euch bei kreativen, jungen Unternehmen bewerbt, dann seid ihr mit einer dunklen Jeans schon gut angezogen. Hellere Jeans gehen eigentlich nur, wenn ihr als Erzieherin o.ä. arbeiten möchtet (auch bei Handwerksberufen sind „normale“ Jeans beim Bewerbungsgespräch eigentlich kein Problem) – da kommt es schließlich auf robuste Kleidung an, die auch mal Matsch, Farben und die Möhrensuppe wegsteckt. 

Beim Jeanshose Bügeln scheiden sich die Geister. Ich tue es nicht -ich hasse Bügeln- und ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit unschönen Falten oder so. Ich wasche meine Jeans immer im „Pflegeleicht Plus“ – Programm. Dieses Programm eignet sich besonders für dunkle Wäsche und Jeanshosen. Im Prinzip ist es ein kürzeres Waschprogramm mit einer niedrigeren Drehzahl (ich nehme hier meist 800). Die Jeans wird auf links gewaschen, kommt etwas feuchter aus der Maschine und lässt sich so super schnell in Form ziehen und trocknen.

Außerdem wird gemunkelt, dass man beim Bügeln den Jeansstoff beschädigt und die Hose daher schneller kaputt geht. Was dahinter steckt? Keine Ahnung.

Bin ich mir nun sicher, dass ich in Jeans zum Bewerbungsgespräch kommen kann und Falten in meiner Jeans entdecke, dann würde ich diese mit sehr viel Dampf kurz auf links bügeln (auf links, damit keine komischen, hellen Streifen entstehen).

Ich hoffe, dass ich helfen konnte und wünsche ein schönes Wochenende! 

Ich und meine Couch

Heute muss ich leider im Liegen schreiben, denn mich hat ein Magen-Darm-Infekt niedergestreckt.

Im Liegen zu Schreiben ist ziemlich unbequem und ich komme nur im Schneckentempo voran. Mein Magen-Tee, über den ich mir anhören durfte, dass er wie eine Urinprobe aussieht, hat alles noch schlimmer gemacht. Nun sitze ich vor meinem Glas Wasser. Lecker! Und so nahrhaft…

Essen geht noch gar nicht rein. Ich habe an einer Banane gerochen und los ging das Geblubber in meinem Bauch. Sehr, sehr unschön und sehr, sehr unpassend, denn eigentlich habe ich genug zu tun.

Am Wochenende möchte ich euch ein interessantes Duschgel vorstellen. Heute muss ich noch meine Haare färben, denn die Haarfarbe kann ich euch auch nicht vorenthalten – hoffentlich sieht das dann wirklich so gut aus. Am Freitag werde ich das zweite Mal „geblitzdingst“ (Behandlung mit meinem IPL-Gerät) und ich möchte euch einen Zwischenbericht dazu geben. Nur so viel: es scheint wirklich zu funktionieren und ich suche mir nun einen essbaren Besen…

Übrigens hätte ich mich heute sehr über einen Sauerstoffzelt-Test gefreut. Durch die Reinigungsarbeiten vor der Tür musste ich ja mein Auto umparken und heute früh bekamen wir Zweifel, ob ich denn da richtig stehe. Ein Licht wäre wohl nicht angegangen („Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht!“), aber ein Knöllchen hätte es vielleicht gegeben. So bin ich nun, Kraft meiner heutigen Wassersuppe, eine Runde um den Blog gegangen, um festzustellen, ob ich richtig stehe. Ja, ich stehe richtig!

Die Leute von der Stadt haben, entgegen meiner Meinung, sogar Humor!

Schöne Haare

Seit einiger Zeit benutze ich die Produkte der Haarpflegelinie „Botanicals Fresh Care – Geranie Glanz-Ritual“ für glanzloses oder coloriertes Haar.

Mit meinen roten Haaren ist es gar nicht so einfach, die richtigen Produkte zu finden, die einem nicht die Farbe entziehen.

Wie die Produkte von Botanicals abgeschnitten haben, könnt ihr nun hier nachlesen: https://mein-stil-helfer.de/schoenheit/haare/haarpflege-von-botanicals-fresh-care-geranie-glanz-ritual-werbung/

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche!

Man ist das nebelig! Aus beiden Fenstern gucke ich in ein nicht so fröhliches, dickes Grau. Kein Wunder, dass mein Kaffee noch nicht wirkt. Ich werde mal überall Licht anmachen, sonst schlafe ich wieder ein…

In dieser Woche habe ich zwei Tage für meinen „Haushalts-Großkampf“, heute und morgen, und ich war auch schon fleißig. Eine Ladung Wäsche fährt schon Waschmaschinen-Karussell, in der Woche verteilte Wäsche hat sich schon auf einem Haufen zusammen gefunden und nun werden meine unzähligen Pflänzchen gegossen. Danach bekommen unsere Grünen Frühstück – die hängen hier noch ziemlich verpennt in ihren Ecken rum.

Was steht sonst noch auf dem Plan? Staub wischen, Bad putzen, Algen aus dem Aquarium angeln, Wäsche zusammenlegen und wegräumen, Müll wegbringen, Altglas zum Abtransport fertig machen, Auto wegen Wohnkomplexreinigung umparken, Daunenjacken auslüften und einmotten (diesen Winter brauchte ich die nicht so oft, da lohnt sich das Waschen nicht), die anderen Wintersachen waschen + trocknen + einmotten, gefütterte Winterschuhe putzen und einmotten (die ungefütterten Stiefeletten lasse ich noch draußen; aktuell sind meine Füße so komisch knochig und da rutsche ich tagsüber aus sämtlichen Halbschuhen raus –> ich muss das mit dem Trockenbürsten wieder täglich machen), so weit wie möglich aufräumen, zwischendurch Fotos machen und schreiben, schreiben, schreiben…

Bis später!

Ist das Einfordern von Rücksicht und Verständnis egoistisch?

… unter anderem damit beschäftigt sich mein neuer Beitrag.

Es gibt Situationen, in denen ich einfach nicht so handeln kann wie ein „normaler“, gesunder Mensch und dafür ernte ich ab und an den ein oder anderen blöden Spruch und abschätzige Blicke. Dieses Mal geht es hauptsächlich um die Themen Essen und Einkaufen.

Lest selbst –> https://mein-stil-helfer.de/hsp-migraene-und-co/die-ganze-welt-dreht-sich-um-mich-denn-ich-bin-nur-ein-egoist/