Eine Palette und vier Looks – *Werbung*

Heute habe ich noch eine Palette von W7, die ich euch näher vorstellen möchte.

Die „Life’s A Beach“ – Palette versetzt einen augenblicklich in Urlaubsstimmung! 

Allein beim Design der Palette bekommt man schon gute Laune und für Verpackungsopfer sind Hopfen und Malz verloren – man MUSS sie einfach haben. 

Die Farben passen auch sehr gut zum Thema „Urlaub“. Da von bunt bis schlicht und elegant alle Wünsche erfüllt werden, ist die Palette für mich die erste Wahl, wenn es wirklich in den wohlverdienten Urlaub geht. Damit kann man für jeden Anlass den passenden Look schminken. Auch hier sind die Farben für Anfänger geeignet, da man sich die Farbintensität nach Wunsch aufbauen kann.

Sind die Farben nicht schön?

Ein besonderes Highlight sind die 3 Farben mit dem gröberem Glitzer (grün, blau, dunkelbraun). Diese sind von der Konsistenz her ziemlich moussig und leicht krümelig. Sie lassen sich daher am besten mit den Fingern auftragen und schimmer unglaublich schön. Diese Farben sollten entweder solo, oder als Highlight getragen werden, damit man nicht dem nächstbesten Weihnachtsbaum Konkurrenz macht. 

Swatches habe ich natürlich auch für euch gemacht und auch dieses Mal habe ich eine normale Tageslichtaufnahme und eine bei Sonnenlicht.

Ich war sehr überrascht, dass die Farben so strahlen und dass man eine derartige Intensität erreichen kann.

Richtig geflasht haben mich aber die Töne der zweiten Reihe. Die metallischen Effekte sind einfach toll und wenn man es etwas kräftiger mag, lässt sich hiermit sehr viel anfangen.

 

Lange Rede, kurzer Unsinn… kommen wir zu den Looks.

 

Zunächst habe ich wieder einen äußerst dezenten Look für euch vorbereitet.

Hierfür habe ich einfach 9 (Lay All Day) auf dem beweglichen Lid aufgetragen.

Dann habe ich 10 (Stay Golden) großzügig in der Lidfalte aufgetragen.

Mit 8 (Beachy) habe ich das Auge umrandet und der Lidfalte etwas mehr Tiefe gegeben.

Zum Schluss kam 1 (Sea Shell) in den Augeninnenwinkel und unter die Augenbraue.

Fertig ist ein sehr dezenter, leicht schimmernder und eleganter Tageslook.

 

Bunter, glitzriger, schimmernder, aber immer noch alltagstauglich, ist dieser Look.

Hier habe ich herausgefunden, dass sich die Glitzerfarben eher nicht so gut mit einem Pinsel auftragen lassen. Aus diesem Grund ist es ein sehr leichtes, recht unaufdringliches Make-up geworden.

Dafür habe ich 4 (Sea Foam) auf dem beweglichen Lid aufgetragen und mit 6 (Shade) das Auge umrandet und die Lidfalte ein wenig betont. Als Highlight kam ein Tupfen 5 (Clear Sky) in die Mitte des beweglichen Lids. In den Augeninnenwinkel und unter die Augenbraue kam dann 1 (Sea Shell).

 

Herbstlicher und intensiver wird es mit dem folgenden Look.

Da viele beim Make-up ein Problem mit Gelbtönen haben, habe ich hier „Beach Life“ und „Sunshine“ benutzt. Solche Farben sind in diesem Jahr sehr angesagt und werden vermutlich auch ins nächste Jahr übernommen.

Für diesen Look habe ich zunächst 2 (Beach Life) großzügig in die Lidfalte und etwas darüber hinaus gegeben. Dann habe ich sie mit 3 (Sunshine) etwas stärker betont.

Nun habe ich 11 (Sun Kissed) auf dem beweglichen Lid aufgetragen und das Auge mit 7 (Oiled Up) umrandet. Außerdem habe ich 7 noch in einer feinen Linie in die Lidfalte gegeben und den äußeren Augenwinkel damit betont. Alles schön verblenden.

Als Highlight habe ich 12 (Ultimate Bronze) mit den Fingern auf das bewegliche Lid getupft. Für einen wacheren Blick kam noch ein Tupfen 1 in den Augeninnenwinkel.

 

Zum Schluss habe ich noch einen schnellen, kreativen Look für euch, den man eventuell nächstes Jahr auf einem Festival oder zu einer Poolparty tragen kann.

Da 4 (Sea Foam) und 5 (Clear Sky) sich nicht so gut mit einem Pinsel auftragen ließen, habe ich dieses Make-up nur mit meinen Fingern geschminkt. Dadurch ist es zwar nicht so präzise geworden, aber es hat was. 

Für diesen Look habe ich 5 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. 4 kam großzügig in die Lidfalte, in den äußeren Augenwinkel und darüber hinaus. Zum Schluss kam 1 unter die Augenbraue und in den Augeninnenwinkel. Einen blauen Lidstrich konnte ich mir nicht verkneifen und auch die Wasserlinie wurde blau. Ein blauer Mascara wäre nicht schlecht gewesen, aber den habe ich leider noch nicht. 

 

Die Looks habe ich alle ohne Lidschattenprimer geschminkt. Mit Primer, oder mit einem feuchten Pinsel, werden die Farben sicher noch intensiver. Dazu folgen sicher noch ein paar Looks. 

So, ich hoffe, dass ich euch wieder ein wenig inspirieren konnte und wünsche euch viel Spaß beim Pinseln! 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.