Schmerz

Wisst ihr, was hier häufig gesucht wird? „HSP, Schmerzen“

Ich habe lange über dieses Thema nachgedacht und es ist wirklich schwer darüber zu schreiben, weil bei mir die Hochsensibilität und die chronische Migräne ineinander greifen. Somit kann ich häufig gar nicht unterscheiden, welches Symptom und welche Art Schmerz nun wovon kommt.

Allgemein spürt man als hochsensibler Mensch Schmerzen natürlich stärker. Das ist sehr belastend. Vor allem wenn es um „alltägliche“ Schmerzen geht, so wie „Rücken“ oder ein Muskelkater. Während ich an die Decke gehen könnte und unerträglich drauf bin, können andere gar nicht verstehen, wie schlimm sich solche Kleinigkeiten anfühlen. Viele Menschen fühlen sich aber auch von mir genervt. Ich kann einfach nicht lange stehen, lange sitzen usw. Ich muss ständig meine Position ändern, weil ich das Gefühl bekomme, dass mir irgendwas abstirbt. Das nervt mich selber, aber ich habe einfach Angst vor dem Rückenschmerz oder dem eingeschlafenen Bein.

Richtig blöd wird es dann bei Feiern oder irgendwelchen Veranstaltungen, bei denen man zwangsweise lange sitzen oder stehen muss. Noch ein Grund für einen Hund –> ich muss mal kurz mit ihm/ihr raus. Ohne Hund und Kind hat man einfach keinen vernünftigen Grund ständig aufzustehen und mal raus zu gehen. Und wenn man dann versucht die Wahrheit zu sagen, dann denken alle, dass man endgültig einen an der Klatsche hat. Ein Dilemma…

Viele Situationen lösen aber auch Kopfschmerzen aus. Über das Problem mit dem Lärm, den Temperaturschwankungen, Überlastung usw. habe ich schon häufig geschrieben. Also geht es jetzt um Gerüche. Ihr glaubt gar nicht, wir ungern ich im Sommer und jetzt im Winter in die Innenstadt gehe. Im Sommer schwitzen nun mal alle, versuchen verzweifelt mit tonnenweise Deo dagegen vorzugehen und jetzt im Winter stehen viele Leute auf schwere, süße Parfums. Besonders ältere Leute scheinen in ihren Duftwässerchen zu baden. Das ist für mich kaum zu ertragen und in manchen Situationen auch unglaublich peinlich. Letzte Woche stand im Supermarkt eine ältere Dame vor uns an der Kasse, die so ein extrem süßes Parfum trug, dass ich aus dem Husten und Niesen gar nicht mehr raus kam. Man hat die doof geguckt. Aber was soll ich denn machen? Sagen kann man ja auch nichts, da fühlen sich die Leute nur auf den Schlips getreten. Als ich dann wieder Luft bekam, kam auch schon der stechende Kopfschmerz. Dieser Schmerz tritt häufig bei beißenden Gerüchen oder grellem Licht auf.

Ein anderes Thema ist der Bewegungskopfschmerz. Manchmal kommt er einfach nur beim Gehen, aber meist tritt er auf, wenn ich mich bücke. Dieser Schmerz kommt in unangenehmen Wellen und ich fühle mich da oft wie seekrank. Letztens passiert, als ich bei einem Umzug geholfen habe. Und auch hier gilt: wenn einem das alleine passiert, dann ist es ok, aber wenn jemand anderes dabei ist, dann gerät man wieder in Erklärungsnöte.

Um mit einem Gerücht aufzuräumen: Hochsensibilität bedeutet nicht Schmerz! Durch die Hochsensibilität nimmt man Schmerzen nur anders wahr; früher und intensiver. Man bekommt viel mehr von dem mit, was der Körper so den lieben langen Tag veranstaltet und reagiert eben darauf. Menschen mit Hochsensibilität haben keineswegs mehr Schmerzen als andere Personen, sie können sie nur einfach nicht ignorieren und deshalb hat es den Anschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.