Trendfarben Frühjahr 2018

Quelle: http://www.freundin.de/pantone-trend-farbe-mode-fruehjahr-2018

 

Hier sehen wir die Farben, die uns in diesem Frühling begleiten werden.

Von links nach rechts – Reihe 1: Almost Mauve, Meadowlark, Lime Punch, Pink Lavender

„-“ – Reihe 2: Cherry Tomato, Arcadia, Little Boy Blue, Ultra Violet

„-“ – Reihe 3: Spring Crocus, Emperador, Chile Oil, Blooming Dahlia

Die absolute Trendfarbe des Jahres ist Ultra Violet.

 

Da diese Farben uns Kopfzerbrechen bereiten könnten, möchte ich euch mögliche Farbkombinationen vorschlagen.

 

Wie kombiniere ich „Meadowlark“ und „Lime Punch“?

Einfache Kombinationspartner, die eigentlich jedem stehen, sind Jeansblau, Khaki, Schwarz, Grau oder Braun. Wer eine etwas gebräuntere Haut hat, der kann gerne zu Creme und Beige greifen; das macht das Gesamtbild etwas weicher und frischer. Mutige kombinieren Gelb und Gelb-Grün mit Silber. Das wirkt dynamisch, sportlich und jung, ist aber für den Alltag eher ungeeignet. Bei Accessoires kann man jedoch immer auf Silber setzen. 

 

Wie kombiniere ich „Cherry Tomato“ und „Chile Oil“?

Das Gute ist, dass man diese beiden Farben hervorragend miteinander kombinieren kann. Natürlich ist das ziemlich heftig und für viele von uns nicht tragbar. Darum empfehlen sich schlichte Einzelteile oder Accessoires in diesen tollen Rottönen. Alltagstaugliche Kombinationspartner sind hier Cremeweiß, Grau, Schwarz und Beigetöne. Im Herbst kann man auch wunderbar zu Erdtönen greifen. 

 

Wie kombiniere ich „Little Boy Blue“ und die Basic-Farbe „Sailor Blue“?

Auch bei Blau bietet sich eine Kombination innerhalb der Farbfamilie an. Immer passend sind Kombinationen mit Weiß, Schwarz und Silber. Auch Grau und Beige sind sehr gute Partner und wer es etwas extravaganter mag, der kann bei dunklen Blautönen zu kräftigen Rot- und Beerentönen greifen. Zu Hellblau kann man auch sehr schön Rosa tragen.

 

Wie kombiniere ich „Pink Lavender“, „Ultra Violet“ und „Spring Crocus“?

Da Violett eine Mischfarbe ist, bieten sich zur Kombination weitere Mischtöne wie Grau, Beige, Creme, Braun und hellere Beerentöne an. Grundsätzlich sollte man zu hellen Violett-Tönen keine allzu dunklen Farben kombinieren, da das schnell unharmonisch und gebrochen aussieht.

 

Wie kombiniere ich „Almost Mauve“ und „Blooming Dahlia“?

Rosa ist nicht jedermanns Sache, aber Rosa steht erstaunlich vielen von uns und ist mit nahezu jeder Farbe kombinierbar. Hierbei ist es wichtig, alles auf den eigenen Hautton und Stil abzustimmen. Ich mag sehr gerne Stilbrüche und kombiniere zartes Rosa mit Schwarz, Dunkelblau und dunklem Violett. Wer grundsätzlich etwas blass, blond und eher zurückhaltend ist, der sollte lieber komplett auf helle Farben setzen.

 

Wie kombiniere ich „Arcadia“?

Ich liebe Türkis! Diese Farbe schreit nach Sommer, Sonne und einer frischen Meeresbrise. Dazu passen Gold, Silber, Weiß, Beige, Gelb, Flieder und ein helles Braun. Zu harte Kombinationen (zB. mit Schwarz) und Übergänge sollten zugunsten der Leichtigkeit dieser Farbe vermieden werden.

 

Wie kombiniere ich „Emperador“?

Brauntöne sind immer etwas schwierig und schreien eigentlich nach Herbst. Somit können wir dazu alle möglichen Herbstfarben tragen. Ansonsten bieten sich Creme, Beige, bestimmte Violett-Töne und Dunkelblau als Kombinationspartner an. 

 

Was ist mit „Harbor Mist“, „Coconut Milk“ und „Warm Sand“?

Diese Farben gehören, neben Sailor Blue, zu den Basis-Trend-Farben in diesem Jahr (siehe Mode-Trends 2018). Ich bezeichne solche Töne gerne als „Lückenfüller“, die man quasi mit allem kombinieren kann. Hier muss man einzig und allein seine Haut- und Haarfarbe in die Gesamtkombination einbeziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.