Meine Lidschatten-Paletten

Hier möchte ich euch meine geliebten Lidschatten-Paletten vorstellen und auch gleich ein paar Looks zu der jeweiligen Palette zeigen.

Fangen wir mit der „Flawless Matte 2“ an. 

In dieser Palette sind etwas mehr „Farben“ und nicht nur Nude- und „Kim Kardashian“ – Töne, wie in der Flawless Matte.

Diese Palette ist sehr gut für hellere Hauttypen geeignet, da sie viele neutrale, kühle und rauchige Töne enthält.

Da alle Lidschatten von Makeup Revolution super pigmentiert sind, muss ich dazu auch nichts weiter sagen. Grundsätzlich kann man jede Farbe von sehr dezent bis hin zu Dragqueen sehr gut aufbauen, mischen und verblenden.

Mit dieser Palette ist man besonders im Alltag sehr gut beraten, da man mit ihr sehr leichte Büro-Looks, farbigere Freizeit-Looks und rauchige Abend-Looks schminken kann.

Nun aber genug der Vorrede, hier kommen die Swatches in der Reihenfolge von oben nach unten.

Die letzte Reihe ist meine Lieblingsreihe; ich mag diese Flieder- und Malven-Töne sehr. Im Herbst reicht die dritte Reihe vollkommen aus. Die Farben sind schön warm und soft und lassen sich hervorragend in einen herbstlichen Look einbauen. Die zweite Reihe ist meine „Büro-Reihe“. Für eine perfektes Arbeits-Makeup sollte man diese Töne miteinander kombinieren. In Reihe eins sind dann die ganzen Kombinationsfarben, die man als Ergänzung ins Make-up einbaut.

Wie man die Farben einsetzen kann, zeige ich euch in meinen Looks:

 

Benutzt habe ich für diesen Look Flaw, Whole, Sound, Known und Vinatge. Komplettiert habe ich den Look mit der „Golden Sugar“ Blush-Palette und dem Retro Luxe Matte Lip Kit in der Farbe Reign (alles von Makeup Revolution, den Rest kennt ihr schon).

 

 

Für diesen zweiten Look habe ich Flaw, Order, Finest und Known benutzt. Der Rest ist wie beim ersten Look.

 

Der dritte Look ist etwas außergewöhnlicher und soll euch mal zeigen, was man mit dieser unscheinbaren Palette zaubern kann. Für dieses Make-up habe ich Nead, Ripe, Valid und Beauty benutzt. Ergänzt habe ich den Look mit dem goldenen Kajal von Manhattan.

 

Ein Kosmetik-Highlight im Sommer 2017 war die „Mermaids Forever“ – Palette.

Diese Farben sind der absolute Knaller und schreien förmlich nach Urlaub, Sonne, Strand und Meer. Natürlich kann man die Palette auch im tristen Grau und bei Schmuddelwetter benutzen. Auf den ersten Blick sehen die Farben nicht sonderlich alltagstauglich aus, aber das sind sie durchaus. Richtig toll sind aber die stärker schimmernden Töne, welche sehr buttrig sind und wunderbar strahlen.

Hier habe ich die Swatches für euch; wieder von oben nach unten:

Einfach großartig, oder?

Damit ihr euch die Anwendung besser vorstellen könnt, schließe ich gleich meine Looks an:

 

Mit diesem Make-up war ich auf dem Weihnachtsmarkt. Hierfür habe ich Forever, Bay, Treasure und Mineral verwendet. Ergänzend habe ich den bronzefarbenen Kajal von Manhattan benutzt.

Der zweite Look besteht aus den Farben Creature, Starfish, Future und Ariel. Hier habe ich im vorderen Teil der Wasserlinie den goldenen und, ab ungefähr der Mitte, den bronzefarbenen Kajal benutzt.

 

Da viele Probleme mit lila, rosa und pink haben, habe ich hier einen passenden Look. Benutzt habe ich Myth, Seashell, Magic, Enchant und Pretty.

 

Professional Makeup Palette von Valuemakers

Hierbei handelt es sich um ein Dupe zur „Jaclyn Hill Palette“ von Morphe.

Die Farben sind alle top pigmentiert, butterweich, nur wenige von ihnen verursachen Fall-Out, sie lassen sich toll verblenden und man kann unglaublich vielfältige Looks mit dieser Palette schminken. Ich benutze sie sehr oft, vor allem, weil ich gerne mein Make-up farblich passend zum Outfit gestalte und die Farben genau mein Ding sind.

Genug getextet, kommen wir zu den Swatches:

Folgende Looks habe ich mit dieser Palette geschminkt:

 

Kommen wir nun zur Glitter & Eyeshadow Palette von Valuemakers.

Diese Palette ist mal etwas ganz anderes, denn sie enthält Glitzer, welcher nicht mit Kleber angebracht werden muss. Aus diesem Grund habe ich mich auch für sie entschieden. Die Glitzerlidschatten sind alle ein wenig anders. So sind das Silber und das helle Gold sehr feinkörnig und die anderen sind etwas grobkörniger, was dazu führt, dass man beim Applizieren sehr aufpassen muss.

Die matten Farben sind leider etwas enttäuschend. Die Pigmentierung ist sehr durchwachsen, die Konsistenz ist auch nicht wirklich optimal, die Farbabgabe ist ziemlich mau und fleckig und das Verblenden ist sehr mühselig und langatmig.

Da ich diese Palette aber nur sehr selten benutze, kann ich damit leben.

Zu den Swatches: 

Auf dem Arm sehen die Farben wesentlich besser aus, als sie auf dem Lid werden; bzw. damit die Farben auf dem Lid genauso schön werden, braucht es viel Zeit und gutes Fingerspitzengefühl.

Damit ihr sehen könnt, was man damit schönes anstellen kann, habe ich ein paar Looks für euch. Zum ersten Look habe ich euch noch eine Beschreibung dazu gepackt. 

 

Für dieses Make-up habe ich zunächst das Rosa (erste Farbe oben links) aus der Glitzer-Palette mit einem weichen Pinsel in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Dann habe ich den Beerenton (ganz rechts oben) aus der selben Palette mit einem schmaleren, weichen Pinsel ab der Mitte der Lidfalte und am hinteren Teil des unteren Wimpernkranzes aufgetragen. Diese Linien habe ich verbunden, sodass am äußeren Augenwinkel ein Dreieck entstanden ist. Nun habe ich alles schön verblendet und Lücken aufgefüllt, sodass alles  gleichmäßig wird. Unterhalb der Augenbraue und im Augeninnenwinkel habe ich einen Farbton aus der großen Palette aufgetragen (erste Reihe, ganz rechts).

Nun kommt der Glitzerkram!  Dafür habe ich auf dem beweglichen Lid eine Lidschatten-Base aufgetragen (ich habe eine von P2, die ist schön cremig und hautfarben). Nun habe ich einen flachen, weichen Pinsel genommen und mit Fixierspray besprüht. Mit dem so angefeuchteten Pinsel habe ich nun den rosa Glitzer (unten, viertes Pfännchen) aufgenommen und vorsichtig auf das Lid aufgetupft. Zum Schluss habe ich nochmal das Fixierspray auf das Make-up gesprüht.

 

 

 

 

35 Farben Palette von Valuemakers

Hier haben wir eine schöne Herbst-Winter-Palette. Die Pigmentierung ist ordentlich und nur einige, helle Töne sind etwas schwach auf der Brust. Die Farben lassen sich aber gut aufbauen und verblenden. Die schimmernden Töne sind ein besonderer Hingucker, zumal einige von ihnen auch in unterschiedlichen Nuancen schillern (duochrome). Die matten Töne sind gut für ein Alltags-Make-up geeignet und lassen sich schön kombinieren.

Zu den Swatches:

 

Hier ein paar Looks:

 

 

Zum Schluss kommt meine absolute Allzweck-Waffe – die Iconic 1 von Makeup Revolution.

Diese Palette müsste euch schon fast aus den Ohren rauskommen, aber sie ist einfach toll! Die Pigmentierung ist super, die Farbzusammenstellung ist super, man kommt prima mit ihr alleine klar und kann viele, verschiedene Looks damit schminken, aber man kann sie auch super mit anderen Paletten zusammen benutzen, da diese Basis-Farben immer passen.

Da ihr so viele Looks mit der Palette kennt, verkneife ich mir das mal und verweise euch auf sämtliche Make-up-Beiträge. 

 

2 Gedanken zu „Meine Lidschatten-Paletten

  1. Nancy sagt:

    Die MUR Paletten Flawless Matte 2 und Mermaids Forever habe ich auch, die Matte 2 liegt noch unbenutzt bei mir. Von Valuemakers habe ich noch keine Palette probiert. Derzeit teste ich die Huda Desert Dusk Palette <3.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    OrangeCosmetics

    • Stil Helferin sagt:

      Die Benutzung der Matte 2 kann ich dir nur empfehlen, denn sie ist vielfältiger, als sie auf den ersten Blick aussieht und zum Kombinieren mit anderen Paletten ist sie einfach super!
      Die Paletten von Value Makers sind in Sachen Preis-Leistung richtig gut und bei amazon sind sie ab und an auch im Angebot.
      Die Huda Paletten sind zwar sehr schön, aber für mich zu teuer. Ich investiere lieber mehr in gute Pflege und bei der „Deko“ muss das Verhältnis stimmen.

      Liebe Grüße,
      Jessi 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.