Balea Deo-Sprays – „Soft Rock“ und „Fit For Stress“ – *Werbung*

Als dm-Markeninsider durfte ich die beiden neuen Deo-Sprays von Balea testen.

IMG_8749 dm markeninsider balea deo

So sehen sie aus: schön bunt, auffällig und handlich.

Durch eine konzentrierte Wirkformel und eine spezielle Sprühtechnik sollen diese Sprays eine doppelte Ergiebigkeit haben. Außerdem sollen sie erstaunlich lange halten (24h bzw. 48h).

Beide Sprays sind vegan und das „Soft Rock“-Deo ist auch frei von Aluminium.

Die Sprays sind für 1,35 € bei dm erhältlich.

 

Zuerst habe ich das „Soft Rock“ Deo ausprobiert. IMG_8753 deo balea soft rock Es hat einen wundervollen, exotischen Duft, welcher fruchtig leicht und sehr feminin wirkt. Es riecht zwar ziemlich süß, ist für mich aber noch gut tragbar. Etwas gewöhnungsbedürftig war es für mich, das Deo vor der Anwendung kräftig zu schütteln. Bisher hatte ich noch kein Deo, welches geschüttelt werden musste und so habe ich es natürlich auch mal vergessen und mich gewundert, warum aus der Flasche nur ein laues Lüftchen raus kam. 

An Test-Tag 1 habe ich morgens um 9 Uhr geduscht und das Deo benutzt. Bei einem Minibad ohne Fenster, schwachem Abzug und mitten im Duschnebel keine gute Idee! Irgendwo steht im Kleingedruckten, dass man es in ausreichend belüfteten Räumen benutzen sollte. Bisher hatte ich in so einer Situation mit meinen Deos noch keine Probleme, aber hinter diesen Sprays steckt etwas mehr Wumms. Also wirklich nur in Räumen mit geöffneten (!!!) Fenstern benutzen. Bei geschlossenen Fenstern hat unsere ganze Wohnung (44 qm) nach dem Deo gerochen und das fanden nicht alle Bewohner toll.  An diesem Tag habe ich nicht wirklich viel gemacht und eigentlich nur brav am Schreibtisch gesessen und gearbeitet. So hielt das Deo wirklich sehr lange und nahezu die versprochenen 24h lang. In der Nacht war zwar der komplette Duft weg, aber von unangenehmem Körpergeruch fehlte jede Spur.

Tag 2 begann ähnlich, nur, dass ich diesmal das Deo vor einem Fenster benutzt habe. An diesem Tag stand ein wenig Hausarbeit auf dem Plan und durch ein wenig Rumkränkelei schwitzte ich ziemlich stark. So hielt das Deo leider nur knapp 8h und nach 10h war gar kein Duft mehr wahrnehmbar. Am nächsten Morgen habe ich auch nach Schweiß gerochen.

Also ging es am dritten Testtag sofort unter die Dusche. An diesem Testtag gab es nur Schreibtischarbeit und ein wenig Yoga. So hielt das Deo wieder recht lange, aber auch nicht ganz 24h.

Mein Fazit: Einen normalen Bürotag übersteht das Deo mit spielender Leichtigkeit und hält knapp die versprochenen 24h lang. Wenn man sich jedoch auch körperlich betätigt, oder kränkelt, dann schafft es das leider nicht. Ich habe ohnehin nicht an die 24h Haltbarkeit geglaubt und bin daher nicht so enttäuscht. Vielleicht sollte man statt mit einer konkreten Zahl lieber mit einem „Tag“ Haltbarkeit werben.

 

IMG_8761 deo balea fit for stressNun ist das Deo-Antitranspirant „Fit For Stress“ dran. Ein Antitranspirant soll die Schweißbildung hemmen und das Deo soll die Haut desodorieren – beduften. Ein Deo-Antitranspirant schützt also vor Schweiß und riecht gut. 

Es riecht nach Zitrusfrüchten, ist leicht süßlich und hat einen pudrigen Unterton. Für meinen Geschmack könnte die Süße weg und mehr Frucht rein. Gerade in Stress-Situationen möchte Frau auch taff und schlagfertig rüberkommen, wodurch sich auch eine etwas herbere Note anbieten würde. Ich finde den Duft in Bezug auf den Namen etwas zu weiblich und zu weich.

Am ersten Testtag ging es eher gemächlich zu und ich habe nur am Schreibtisch gesessen und mich um die Wäsche gekümmert. Wäre ich abends nicht duschen gegangen, hätte dieses Spray sicher sehr lange gehalten. Ich habe zu keiner Zeit geschwitzt und der Zitrusduft war immer präsent.

Tag 2 war etwas anstrengender, aber auch hier hat mich das Deo-Antitranspirant nicht im Stich gelassen. Stress bei der Arbeit, Sport, Yoga, Haushalt, nervige Haustiere –> kein Problem! In diesem Fall bin ich auch später duschen gegangen, wodurch das Deo bis zum Nachmittag von Tag 3 halten durfte.

Weiter ging es also erst wieder an Tag 4 nach der morgendlichen Dusche. Einkaufen unter enormem Zeitdruck, Sachen für eine Geschäftsreise packen, verschollene Unterlagen suchen und zum Glück finden, Sport. Relativ stressig also und somit eine Härteprüfung.

Leider wurde die Prüfung nicht ganz bestanden. Ich habe sehr schlecht geschlafen (bin heute wegen der Geschäftsreise um 4 Uhr aufgestanden) und habe sehr stark geschwitzt. Einzig der Duft ist noch super. Trotzdem geht es nun unter die Dusche – fühlt sich einfach besser an!

Mein Fazit: Das Deo-Antitranspirant hält deutlich länger als 24h, schützt relativ zuverlässig vor Schweißbildung und der Duft hält wirklich ewig. Eine 48h Haltbarkeit wollte ich aber nicht testen. Ich muss einmal am Tag duschen, oder morgens am Folgetag, sonst fühle ich mich sehr unwohl. Spekulativ würde ich aber annehmen, dass es 48h lang halten würde, zumindest der Duft. Also ist es für mich ein gutes Spray für Festivals. Dort hat man schließlich nicht wirklich eine gute Möglichkeit zum Duschen. 

 

Weitere Infos findet ihr auf der Website von dm, aber ich würde euch empfehlen, die Sprays einfach selbst auszuprobieren! 

 

*sponsored Post –> Die Deo-Sprays wurden mir von dm kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.