DERMOPURE – Hautbilderneuerndes Serum von Eucerin – *Werbung*

Ich habe eine sehr zickige Mischhaut, die ich am besten nur mit „Sie“ anrede. Darüber habe ich schon häufig berichtet und ich habe auch schon sehr viele Produkte ausprobiert, die meine Haut normalisieren sollen. Einen langfristigen Erfolg habe ich mit noch keinem Produkt erzielt, denn meine Haut gewöhnt sich schnell und ich muss wieder wechseln, um nicht total verpickelt rumlaufen zu müssen. Das nervt!

Man wäscht, tonisiert, peelt und cremt sich dumm und dämlich, um für ein paar Tage eine schöne Haut zu haben. Das ist sehr aufwändig und durch die ständigen Produktwechsel auch ziemlich teuer.

Hat man dann endlich (kurzzeitig) die Pickel, Mitesser und das überschüssige Fett beseitigt, wird die Haut trocken und wieder müssen andere Produkte eingesetzt werden, die jedoch in den meisten Fällen die Haut wieder total durcheinander bringen und für Pickel sorgen – ein Teufelskreis.

Umso gespannter war ich auf die neuen Produkte der Linie „DERMOPURE“ von Eucerin und ich habe mich sehr gefreut, als ich eines der Produkte zum Testen bekam. Neu sind das Serum, ein mattierendes Fluid und eine Feuchtigkeitspflege, die die Aknetherapie unterstützt.

 

Zum Serum

Das Serum soll die Poren öffnen, abgestorbene Hautschüppchen entfernen und die Hauterneuerung unterstützen. Außerdem sollen Unreinheiten reduziert und deren Neuentstehung gehemmt werden. Neben diesen Hauptaufgaben soll die Haut aber auch gepflegt und beruhigt werden, womit es sich für mich hier um ein „Mehr-in-Eins-Produkt“ handelt, was einem die Hautpflege sehr erleichtert.

Bisher habe ich schon viele gute Produkte gegen Unreinheiten benutzt, aber die Pflege meiner Haut blieb oft auf der Strecke. Das liegt vor allem daran, dass die perfekte Produkt-Kombi sehr schwer zu finden ist und selbst Produkte einer Serie nicht optimal miteinander funktionieren.

Sehr optimistisch fand ich die Aussage, dass das Serum bereits nach der ersten Anwendung wirken soll und die Haut nach einer Woche schon deutlich besser sein soll. Herausforderung angenommen! 

 

Mein Test

Das Serum muss nur einmal am Tag nach der Gesichtsreinigung aufgetragen werden. Hier wird die Anwendung am Abend empfohlen, da wohl besonders in der ersten Woche die Haut sehr empfindlich gegenüber Sonnenlicht reagieren soll.

Das kam mir sehr entgegen, denn das Serum ist leicht schmierig und man glänzt erstmal eine Weile. Außerdem spürt man schon deutlich, dass man da etwas im Gesicht hat und das mag ich nicht.

In der ersten Woche hat das Serum bei mir ganz schön gebrannt und gekribbelt. Das soll aber normal sein. Bereits ab der zweiten Woche war das nicht mehr so schlimm und es kribbelt nur noch etwas. Ich finde das eigentlich ganz gut, denn so hat man die Gewissheit, dass sich etwas tut.

Das erste Aha-Erlebnis hatte ich bereits nach der ersten Anwendung. Ich hatte einen gigantischen Pickel an der Wange, der am Morgen nach der Anwendung auf einmal platt war. Das Ding hat mich zwei Tage lang gequält und ich habe alles mögliche darauf getan; ohne Erfolg. Jetzt war nur noch eine rote Stelle zu sehen. Wow!

Auch das zweite Versprechen, dass das Hautbild schon nach einer Woche deutlich besser sein soll, konnte das Serum halten. Von den ganzen Pickeln und Mitessern blieben nur kleine, rote Pünktchen übrig und auch meine Poren wurden langsam kleiner. Fast noch besser fand ich aber die Tatsache, dass ich nirgends eine trockene Stelle hatte. Meine Haut war schön gepflegt, gut mit Feuchtigkeit versorgt und fast lupenrein.

Natürlich taucht ab und an mal ein Mini-Pickelchen auf, vor allem dann, wenn das Immunsystem gerade runter ist (zB. bei einer Erkältung oder viel Stress), aber dieses ist fast schneller weg, als es gekommen ist.

Sehr gut finde ich auch die Hautverträglichkeit und die Verträglichkeit mit anderen Produkten. Ich kann alles so machen und benutzen, wie sonst auch.

Einen Tipp habe ich noch für euch. Ich habe herausgefunden, dass das Serum am besten nach der Reinigung mit einer (elektrischen) Gesichtsbürste einzieht. Das Hautgefühl ist so wesentlich angenehmer.

 

Mein Fazit

Ich bin mit dem Serum total zufrieden und werde es mir definitiv nachkaufen! Auch das Fluid werde ich mir mal genauer anschauen. Zu kaufen gibt es das Serum in der Apotheke oder in einer Online-Apotheke ab 14,70€.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.