Moin!

Moin! 

Nachdem wir unsere Haut gestern mit jeder Menge Make-up und vermutlich auch einem Schluck Alkohol malträtiert haben, sollten wir ihr heute ein wenig Entspannung gönnen. 

 

Hattet ihr gestern auch „Klingel-Terror“? Bei uns war ein ganz schöner Ansturm und was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Kleinen den Mund nicht mehr aufbekommen. Da wird ewig geklingelt, die Kinder kommen zur Tür, halten die Hände auf und zischen ab. Ich finde das sehr unhöflich und auch schade.

Wir haben damals noch Sprüche aufgesagt, Lieder gesungen und sehr viel Spaß gehabt. Heute geht es nur noch um die Ausbeute und wehe, die Schüssel ist nach ein paar Stunden „schon“ leer…

Bei uns gab es in solchen Fällen Konfetti vor die Tür oder in den Briefkasten und Klopapier in die Hecke. Heute geht es schon um Sachbeschädigung. Ich finde die Entwicklung erschreckend. Man muss schon körbeweise Süßkram zu Hause haben, um halbwegs sicher zu sein, dass am nächsten Morgen noch alles heile ist.

Abgesehen davon sehe ich es auch irgendwie nicht ein, Kindern etwas zu geben, die mich das ganze Jahr über nicht grüßen können (in der Stadt schwierig, aber wenigstens in der Nachbarschaft doch normal und auf dem Dorf erst recht) und sich dann auch nicht für Süßigkeiten bedanken.

Na ja, nun ist der Spuk vorbei und wir sind wieder fleißig am Arbeiten. 

Wie war es bei euch gestern und müsst ihr heute auch wieder arbeiten?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.