Bewerbungsgespräch

Wenn wir einander gegenübertreten, schauen die meisten Menschen sich ins Gesicht und unmittelbar danach auf die Schuhe.

Für einen guten Eindruck müssen die Schuhe daher unbedingt ordentlich geputzt sein. Sie müssen natürlich nicht neu sein (könnte ohne Eintragen unbequem werden und niemand will bei einem wichtigen Gespräch ständig hin und her wackeln), sollten aber auf keinen Fall durchgelatscht sein! Außerdem solltet ihr nicht unbedingt in Louboutins auflaufen. Wer mit offensichtlich teuren Markenschuhen zu einem Bewerbungsgespräch kommt, kann gleich auf dem Hacken kehrt machen, denn das wirkt unglaubwürdig und überheblich (außerdem könnte es das Ansehen und die Autorität des Gesprächspartners senken, wenn ihr teurere Sachen tragt als er/sie)..

Auf High-Heels sollte man auch lieber verzichten. Ein offizieller Richtwert sind 5cm, ich erhöhe aber für besonders kleine Menschen auf 8cm, da wir sonst untergehen und mal wieder nicht ernst genommen werden

Die Schuhe müssen farblich auf das Outfit und eventuelle Accessoires abgestimmt werden. Leider müssen wir im Sommer schwitzen, da offene Schuhe bei solch‘ wichtigen Terminen nicht gerne gesehen sind. Zu spitz sollten die Pumps auch nicht sein, denn es kann unter dem Konferenztisch schnell zu Unfällen beim Beine übereinanderschlagen kommen  Auch die Socken dürfen nicht vergessen werden! Nackte Füße und Beine sind ein absolutes No-Go!!! Daher sollte man immer Feinstrümpfe oder Feinstrumpfhosen tragen und wenn es kälter ist, dann müssen die Socken zwingend zum Outfit und den Schuhen passen; mit schwarzen Socken liegt man immer richtig

 

*Bild von Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.