Slip (-In) -Dress

Auch wenn ich nicht im „Nachthemd“ auf die Straße gehen würde, erkläre ich euch natürlich, wie ihr dieses Teil stylen und tragen könnt.

Das Wichtigste ist, dass ihr den „Nachthemd-Faktor“ nicht verstärkt. Einen langen Wickelmantel sollte man also nicht gerade darüber ziehen. Greift eher zu derberen Stoffen, die die Leichtigkeit des Kleides betonen, aber daraus kein Schlafzimmer-Outfit machen. Dazu gehören zum Beispiel Leder- und Jeansjacken. Gerne kann man diese Kleidchen auch mit Lederleggins kombinieren.

Auch die Schuhe sollten nicht zu feminin sein. Mit Biker-Boots, Schuhen mit Blockabsatz und Plateau (Stichwort: Jeffrey Campbell) liegt ihr genau richtig.

Falls ihr eine Inspirationsquelle zu diesem Thema sucht, dann schaut euch einfach das Video zu „Wannabe“ von den Spice Girls an. Emma Bunton (Baby-Spice) trägt dort ein gutes Beispiel für diesen Look. 

So könnte ein Style aussehen:

http://

Freizeitoutfit - Slip-In-Dress
Freizeitoutfit – Slip-In-Dress von Stil-Helferin mit Artikeln von Only, zusammengestellt bei stylefruits.de

 

Hier habe ich mal zwei grundsätzliche Varianten, einmal elegant und „mädchenhaft“ (links) und die rockigere Schiene (rechts), mit der ihr einen tollen Stilbruch erzielen könnt. Dieser Stil ist eher für größere und schlanke Frauen bis Mitte 30 geeignet. Bei allen anderen könnte es sehr schnell aussehen wie krampfhaft gewollt und nicht gekonnt. Bei solchen Kleidern sollte auch die Oberweite nicht zu groß sein.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

*Titelbild von Pixabay

4 Gedanken zu „Slip (-In) -Dress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.