Pelz

Beim jetzigen Wetter, in der letzten Saison und im kommenden Herbst und Winter steht Pelz ganz weit vorne auf der Muss-ich-haben-Liste. Dass es sich dabei um Fake Fur (Kunstpelz) handeln sollte, ist hoffentlich selbstverständlich!!!

Damit jede von euch das richtige Teilchen an seiner Seite hat, habe ich ein paar Tipps für euch.

  1. Pelz trägt auf! Man kann tun was man möchte, Pelz macht aus uns immer mehr und fällt auf. Dessen sollten wir uns bewusst sein und gut überlegen, ob und an welchen Stellen wir das möchten. Besonders übertriebener Glanz, unnatürliche Farben und Langhaar-Modelle sind nicht für jeden empfehlenswert. Im Zweifel lieber zu natürlichen Farben und Kurzhaar-Modellen greifen.
  2.  Kann ich auch mit runder Figur Pelz tragen, ohne auszusehen wie ein Bär? Ja! Rundliche Damen sollten zwar auf den typischen Pelzmantel verzichten (außer Russinnen, bei ihnen gehört das irgendwie dazu), aber ganz auf Pelz verzichten müssen sie nicht. Hier bieten sich lange Westen und längliche Details an Jacken und Mänteln sehr gut an (zB. entlang der Knopfleiste oder an Nähten).
  3. Das genaue Gegenteil gilt für Frauen, die nicht zu klein sind und eine gerade Silhouette haben. Alles, was in die Länge zieht, ist eher ungünstig und plakative Pelzmäntel sind super! Ihr dürft sogar zu ausgefallenen Farben greifen.
  4. Bei breiten Schultern bitte auf Pelzkrägen verzichten! Wenn ihr eh schon ein breites Kreuz habt, dann macht euch ein Pelzkragen optisch so breit wie ein Eichenschrank . Für euch sollten die Pelzdetails weiter unten, sehr gerne am Saum, platziert sein. Versucht mehr Volumen in den Unterkörper zu bringen und ein gutes Gleichgewicht zu schaffen.
  5. Frauen mit schmalen Schultern machen das genaue Gegenteil, hier kann der Kragen fast nicht groß genug sein! Wer dann auch noch eine Sanduhrenfigur hat, der ist mit Pelz am Kragen und am Saum gut beraten, weil dadurch die Taille noch mehr betont wird.
  6. Materialmix ist auch hier angesagt! Super ist bei Pelz immer eine Kombination mit glatten Stoffen, also Glattleder, Seide etc. Mit Stoff-Kontrasten kann man ebenfalls sehr gut Betonen und Kaschieren
  7. Und wenn man sich mit Pelz trotzdem noch unsicher ist? Kein Problem! Natürlich kann man bei Jacken und Mänteln einfach ein kuscheliges Innenfutter wählen. Auch Accessoires und Schuhe mit Pelz sind total angesagt und eignen sich in der richtigen Dosis für jede von uns!

 

*Bild von Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.