Pastell

Pastellfarbene Hose sind leicht problembehaftet. Sie werden schnell schmutzig und natürlich sieht man jedes kleine Fleckchen. Was mich jedoch am meisten stört ist die Fläche. Eine Hose hat mehr Stoff als ein Oberteil und bedeckt größere Flächen unseres Körpers; logisch. Also ist eine große Fläche unseres Körpers sehr hell und hell macht mehr aus uns. Nun ist es so, dass man ein Oberteil in pastell sehr gut zu einem dunkleren Unterteil kombinieren kann und so schafft man einen schönen Kontrast und eine ausgewogene Figurform. Andersherum ist der Kontrast zu stark und die Figur wirkt abgehackt. Hosen in weiß oder beige sehen sehr gut mit dunklen Oberteilen aus, aber bei pastell will das einfach nicht funktionieren.

Also bleibt nur eine Hose in pastell mit einem Oberteil in pastell zu kombinieren. Während babyrosa und apricot aus uns dann Bonbons machen, machen uns babyblau, lindgrün und hellgelb (vor allem im Winter) eher zu Scheintoten.

Mein Fazit: Im Herbst und im Winter lieber auf Hosen in pastell verzichten!

 

*Bild von Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.