Großer essence-Paletten-Beitrag – *bei Gewinnspiel gewonnen*

Ich hatte Glück und habe diese drei aktuellen Lidschattenpaletten von essence gewonnen.

Von links nach rechts: Born Awesome, The Future Is Me, Not Your Princess

Bei den Paletten handelt es sich um „eye & face“ – Paletten, denn jede Palette enthält im größten Pfännchen einen Highlighter. Bei der Born Awesome Palette kann man das fünfte Pfännchen auch als Rouge benutzen.

Die Paletten kosten je 6,99€.

 

Born Awesome

Diese Palette ist optisch der Knaller! Von außen und innen wird man in die 70er Jahre versetzt und bekommt sofort Lust auf ein großes Flower-Power-Make-up. 

In dieser Palette finden sich sehr alltagstaugliche Farben, die sich sehr einfach in ein Make-up packen lassen.

Untereinander lassen sich die Farben super kombinieren, sodass man allein mit dieser Palette sehr gut klar kommt und für jeden Anlass etwas findet. Damit eignet sich die Palette auch sehr gut für den Urlaub.

Die Palette enthält drei matte Farben, 5 schimmernde Farben und eine mit Glitzer.

Die Swatches sind recht gut geworden, die Farben sind schön buttrig und, bis auf den zweiten Farbton (ich würde ihn als mattes Terracotta bezeichnen) und den Blau-Ton, sehr gut pigmentiert.

Alle Farben lassen sich schön gleichmäßig auftragen, der Fallout ist sehr gering und gut zu entfernen.

Das Verblenden funktioniert sehr gut, sodass man die Palette auch als Anfänger nutzen kann und keine Angst haben muss, dass das Make-up zu krass und zu hart wird.

Ich würde diese Palette vorwiegend im Sommer und im Herbst nutzen, da die Farben einen wunderschönen Glow haben.

Natürlich habe ich auch ein paar Looks geschminkt und damit ihr besser nachvollziehen könnt, welche Farben ich benutzt habe, habe ich sie nummeriert. 

Für das erste Make-up habe ich Nummer 1 auf dem beweglichen Lid aufgetragen, das Auge mit Nummer 7 umrandet und in der Lidfalte appliziert, Nummer 6 unterhalb der Augenbraue und im Augeninnenwinkel aufgetragen und alles verblendet.

 

 

 

Beim zweiten Make-up habe ich mich für einen sehr schlichten Alltagslook entschieden. Hierfür habe ich Nummer 9 auf dem beweglichen Lid aufgetragen, Nummer 6 in die Lidfalte gegeben, Nummer 3 unterhalb der Augenbraue und im Augeninnenwinkel aufgetragen und alles verblendet.

 

 

 

Nun kommt endlich ein wenig Farbe ins Spiel! Beim dritten Make-up habe ich zunächst Nummer 9 großzügig in der Lidfalte aufgetragen. Dann habe ich Nummer 4 auf dem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Mit Nummer 7 habe ich der Farbe in der Lidfalte etwas mehr Tiefe und Kontur gegeben. Zum Schluss kamen Nummer 3 im Augeninnenwinkel und Nummer 6 unter der Augenbraue und nochmal am unteren Wimpernkranz zum Einsatz. Alles verblenden – fertig!

 

Das letzte Make-up ist auch wieder farbenfroh und nun kommen endlich die Orange-Töne an die Reihe. Zunächst habe ich Nummer 5 großzügig in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Dann habe ich Nummer 8 auf das bewegliche Lid gegeben. Mit Nummer 2 habe ich der Lidfalte wieder mehr Tiefe gegeben. Für einen leichten Halo-Effekt habe ich einen Tupfen von Nummer 6 in die Mitte des beweglichen Lides gegeben. Im Augeninnenwinkel und unter der Augenbraue habe ich Nummer 3 aufgetragen und alles verblendet. Das Gold ist eine kleine Spielerei mit meinem Eyeliner gewesen – sorry, musste sein.

 

 

The Future Is Me

Die ultimative Palette für Weltraum-Fans! Das Design finde ich wirklich sehr niedlich und richtig gut gelungen.

Man kann schon erahnen, welche Farben auf einen zukommen und das eindeutig Glitzer und Schimmer in der Palette zu finden sind.

Natürlich wird die Erwartung nicht enttäuscht! Die Farben sind sehr kühl gehalten und funkeln was das Zeug hält. Die ersten beiden Farben sind matt, alle anderen schimmern und glitzern.

Die Farben sind sehr schön aufeinander abgestimmt, die Pigmentierung ist ordentlich und Fallout hält sich sehr in Grenzen. Hier und da geht etwas Glitzer daneben, aber wenn man sich für diese Palette entscheidet, dann möchte man auch glitzern.

Das Verblenden geht recht gut, wobei manche Farben anfangs ein wenig fleckig werden. Da braucht man etwas Geduld und noch ein wenig mehr Farbe.

Anfänger könnten es mit der Palette schwer haben, aber wer mutig an die Sache geht, der wird definitiv belohnt.

Diese Palette ist eher etwas für den Abend, aber ich habe mich natürlich auch an einer Tagesvariante versucht.

Kommen wir zu den Looks!

Das erste Make-up ist auch schon die Tagesvariante. Hierfür habe ich Nummer 6 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Mit Nummer 5 habe ich die Lidfalte betont und Nummer 9 kam unter die Augenbraue und in den Augeninnenwinkel. Wieder verblenden und fertig ist ein pastelliger, frischer Look, der super als Tea-Cup-Make-up durchgeht.

 

 

 

Das nächste Make-up ist schon dramatischer, aber genauso schnell umsetzbar. Ich habe Nummer 2 auf dem beweglichen Lid aufgetragen und mit Nummer 1 das Auge umrahmt und die Lidfalte betont. Nummer 3 kam in den Augeninnenwinkel und unter die Augenbraue. Bei diesen Farben kommt es wirklich sehr auf ein sorgfältiges Verblenden an, damit das Make-up nicht zu hart aussieht.

 

 

Ähnlich, aber etwas eleganter und weltraummäßiger wird es mit dem dritten Make-up. Dafür habe ich Nummer 7 auf das bewegliche Lid gegeben. Mit Nummer 8 habe ich das Auge umrahmt und die Lidfalte betont. Nummer 9 kam unter die Augenbraue und in den Augeninnenwinkel.

 

 

 

Für das letzte Make-up habe ich Nummer 5 großzügig in der Lidfalte verteilt. Dann habe ich Nummer 4 auf das bewegliche Lid gegeben. Die Lidfalte und den unteren Wimpernkranz habe ich mit Nummer 7 betont. In den Augeninnenwinkel und unter die Augenbraue kam Nummer 3.

Nummer 4 auf dem beweglichen Lid changiert in sehr vielen Farben und funkelt wahnsinnig toll!

 

 

 

Not Your Princess

Diese Palette ist der absolute Mädchentraum – von zart bis hart ist alles dabei!

Wenn man mädchenhafte Looks mag, dann ist man mit dieser Palette sehr gut beraten, denn man kann mit ihr für jeden Anlass einen passenden Look schminken.

Die Palette enthält zwei matte Farben, eine Glitzerfarbe und der Rest schimmert mal mehr oder weniger. Hier sind die Farben nahezu perfekt aufeinander abgestimmt und lassen sich vielfältig kombinieren.

Leider ist ausgerechnet diese Palette von der Pigmentierung her ziemlich schwach. Wenn wir es positiv sehen wollen, dann können wir sagen, dass diese Palette gut für Anfänger geeignet ist.

Die Farben lassen sich aber sehr gut aufbauen, sodass geduldige Schminksuchtis auch auf ihre Kosten kommen.

Der Pinkton wird beim ersten Auftragen leider fleckig und lässt sich nicht so schön verteilen. Hier muss noch eine Schicht drauf und man muss geduldig verblenden.

Hier hatte ich auch das erste Mal richtig Fallout. Ausgerechnet der Glitzer-Ton bröckelt ohne Ende und will von alleine nicht halten. Ohne Base ist er auch sehr schwach auf der Brust.

Ich kann noch lange schreiben, aber Bilder sind aussagekräftiger!

Der erste Look ist ein sehr, sehr dezenter Alltagslook. Dafür habe ich Nummer 3 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Mit Nummer 5 habe ich der Lidfalte mehr Tiefe gegeben und Nummer 4 kam in den Augeninnenwinkel und unter die Augenbraue. Schlichter geht es kaum, aber auch so einen Look kann man mal gebrauchen.

 

 

Das zweite Make-up ist schon bunter und eindeutig fröhlicher! Hier habe ich Nummer 3 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Dann habe ich Nummer 6 in die Lidfalte gegeben und den Pinsel am unteren Wimpernkranz ausgestrichen, damit ein leichter, rosa Rand entsteht. Nun habe ich Nummer 4 unterhalb der Augenbraue aufgetragen und alles verblendet.

Für etwas mehr Glow habe ich zum Schluss noch die untere Kante der Augenbraue mit Nummer 9 nachgezogen und ich habe noch einen Tupfer davon auf die Lidmitte gegeben.

 

Das dritte Make-up ist ein sehr klassisches Abendmakeup mit Glitzer-Smokey-Eyes. Zuerst habe ich mit Nummer 5 das bewegliche Lid grundiert. Dann habe ich Nummer 2 in die Lidfalte gegeben und gründlich verblendet. Dann habe ich Nummer 7 auf das bewegliche Lid getupft. Mit Nummer 8 habe ich das Auge umrandet. Unter der Augenbraue habe ich Nummer 4 aufgetragen und alles verblendet. In den Augeninnenwinkel und die Mitte des beweglichen Lides kam ein je Tupfen von Nummer 1.

 

Das letzte Make-up ist ebenfalls ein Smokey-Eye-Look, aber mit Farbe! Zunächst habe ich Nummer 6 großzügig in der Lidfalte verteilt und den Pinsel am unteren Wimpernkranz ausgestrichen. Als Basis habe ich Nummer 3 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Dann habe ich einen Pinsel mit Fixierspray angefeuchtet und mit ihm Nummer 7 auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Dann habe ich Nummer 8 vorsichtig in der Lidfalte und am äußeren Augenwinkel appliziert. Das habe ich dann leicht verblendet. Unter der Augenbraue habe ich Nummer 4 aufgetragen und in den Augeninnenwinkel kam Nummer 1.

 

So, das war nun ein sehr langer Beitrag und ich hoffe, dass ich euch ein wenig inspirieren konnte. Ich wünsche euch viel Spaß beim Pinseln! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.