Augencreme schnell getestet – *Werbung – Pröbchen – gewonnen*

Heute habe ich wieder ein Produkt aus meinem Adventskalender ausgesucht, welches ich seeehr lange für euch getestet habe; ich finde, dass manche Produkte nur in Langzeittests anständig beurteilt werden können.

Die „Vital Eye Cream“ von NUORI ist so ein Langzeit-Kandidat.

NUORI kommt aus Dänemark und hat es sich auf die Fahne geschrieben, frische Naturkosmetik-Produkte herzustellen. „Frisch“ bedeutet in dem Fall, dass bestimmte Produkte nur in einem bestimmten Zeitraum produziert und sofort an den Handel geschickt werden, damit ein zeitabhängiger Verfall von aktiven Inhaltsstoffen vermieden wird. So findet man auf den Produkten auch zwei Daten – das erste Datum sagt, wann man spätestens mit der Benutzung des Produkts beginnen sollte und das zweite Datum ist das übliche Haltbarkeitsdatum.

Die Produkte von NUORI sind 100% natürlich und kommen ohne Parabene, künstliche Farbstoffe, synthetische Duftstoffe, Mineralöl, Petrolatum, PEG, Sulfaten, MEA, DEA, TEA, Polypropylenglycol, Phthalate und Silikone aus.

Die „Vital Eye Cream“ ist eine recht leichte Creme, die die ersten Anzeichen von Hautalterung mildern und hemmen soll. Sie enthält Hyaluronsäure, Aloe Vera, Sheabutter, Vitamin C und Vitamin E. Mit diesen Inhaltsstoffen ist man grundsätzlich sehr gut beraten, denn sie sorgen für Feuchtigkeit, halten diese und schützen die Haut vor schädlichen, äußeren Einflüssen.

Ich habe die Creme als Nachtpflege genutzt und nach dem Duschen (auf die noch leicht feuchte Haut) eine linsengroße Menge in kreisenden Bewegungen in der Augenpartie aufgetragen.

Diese geringe Menge war bei meiner Haut vollkommen ausreichend, da schon ein Hauch mehr zu einem schmierigen Gefühl und zu verklebten Augen geführt hat.

Knitterfältchen, Schatten, Schwellungen und Rötungen sind nach ein paar Tagen kein Thema mehr. Wunder darf man natürlich nicht erwarten, aber ich fand das Ergebnis wirklich sehr gut und bin erstaunt, dass man das ohne chemische Tricks erreichen kann.

Leider hat jede Sache einen Haken und der ist hier eindeutig der Preis. 58,00€ für 15ml sind schon recht hart und man muss sich genau überlegen, ob sich das rechnet. Wenn man nicht mehr als eine linsengroße Menge nutzt, könnte es in Ordnung sein.

Ich werde die Marke auf jeden Fall weiterhin im Auge behalten, denn mir gefällt das Konzept sehr gut und die Creme konnte mich schließlich überzeugen. Vielleicht machen die ja auch ab und an einen Ab-/Ausverkauf. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.