Alterra-Neulinge – *Werbung*

Letztens habe ich ein hübsches Päckchen von Rossmann bekommen, in dem ein paar Neuheiten von Alterra steckten. Vielen, lieben Dank nochmal! 

Ich mag die Produkte von Alterra sehr gerne und nutze sie häufig im Alltag. Sie lassen sich fix anwenden, sind dezent und haben eine tolle Pflegewirkung.

Hier haben wir den Päckcheninhalt:

  • Colour Correcting Highlighter
  • Nagellack mit pflegendem Bio-Arganöl
  • Soft Matt Lipstick
  • Natural Finish Foundation
  • Lash Activating Eye Cream

Starten wir mit dem Lippenstift. Das ist der „Soft Matt Lipstick“ in der Farbe 03 Modern Red. Dieser Farbton ist ein sehr helles, freundliches und dezentes Rot. Die enthaltenen Öle (Bio-Sheabutter und Bio-Arganöl) machen die Lippen wunderbar geschmeidig.

Er lässt sich schön präzise auftragen und je nach Geschmack kann man mehrere Schichten auftragen, um die Farbe zu intensivieren. Gesettet hält er relativ lang, verblasst aber nach und nach beim Essen und Trinken. Kussfest ist er auch nicht richtig, man hinterlässt immer leichte Abdrücke. Ich würde ihn eher als farbigen Lippenpflegestift einstufen, der sich super für einen sommerlichen Tag am See eignet. 

 

Die Lash Activating Eye Cream ist eine tolle Sommerpflege für die Augen.

Gerade in warmen Nächten sind mir die meisten Augencremes einfach zu reichhaltig und kleistern schnell zu. Diese Creme ist eher ein leichtes Serum, welches sich wunderbar verteilen lässt und schnell einzieht. Sehr gut gefällt mir auch der frische, leicht blumige Duft.

Zu der aktivierenden Wirkung auf die Wimpern kann ich bisher nur sagen, dass sie etwas dichter und robuster geworden sind. Ein Wachstum konnte ich noch nicht feststellen. Sollte sich noch etwas tun, dann weder ich euch das selbstverständlich mitteilen.

 

Für einen leichten Sommer-Glow sorgt der Colour Correcting Highlighter. Bei den Swatches kann man nicht wirklich Farbunterschiede feststellen. Gemischt kommt ein sehr heller, eher kühler Goldton heraus, welcher einen tatsächlich wacher und frischer aussehen lässt. Rötungen und Augenschatten werden recht schön kaschiert.

 

Mit diesem Highlighter kann man im Alltag und bei natürlichen Looks nichts falsch machen. Man muss sich wirklich keine Sorgen machen, dass man nach einem Wisch einer Discokugel ähnelt.

 

Die Natural Finish Foundation hat es mir ein wenig schwerer gemacht.

Natürlich passt der Farbton nicht, aber testen wollte ich trotzdem.

Die Foundation soll die Haut pflegen, Makel leicht kaschieren und ein natürlich frisches Finish zaubern. „Natürlich“ bedeutet in den meisten Fällen, dass man nicht wirklich von einer Deckkraft reden kann, was bei meiner Haut auch nicht sehr optimal ist.

 

Die Foundation lässt sich solo leider sehr schwer und nicht gleichmäßig auftragen. Verblenden ging leider gar nicht, sodass Flecken und Ränder entstanden sind. Besonders an trockeneren Hautstellen ging gar nichts. Vielleicht ist diese Foundation eher etwas für fettigere Haut, denn dort gelang das Auftragen recht gut. Die Deckkraft ist extrem leicht und somit wirklich nichts für mich. Das sehr natürliche Finish und die Pflegewirkung haben mir gut gefallen. Auf dem nächsten Bild habe ich dann etwas getrickst…

 

Trick 17: Ich habe einfach die Foundation mit einer Gelcreme gemischt und das hat einiges verbessert! Zwar ist die Deckkraft nun fast dahin, aber man hat keine Flecken mehr im Gesicht und Ränder bildeten sich auch nicht. (am Hals habe ich nicht richtig verstrichen, sorry ) Ich kann diese Foundation für diejenigen empfehlen, die eine schöne Haut haben, nicht viel korrigieren müssen und einfach nur ein wenig frischer aussehen wollen. Folglich werde ich diese Foundation in meine „Verlosen-Kiste“ packen. 

 

Hier habe ich noch die Swatches für euch. Ganz oben ist der Highlighter, darunter kommt die Foundation mit Creme, darunter die Foundation ohne Creme, danach sieht man den Lippenstift in drei Schichten und ganz unten ist der Lippenstift in einer Schicht.

Neben der Foundation könnt ihr demnächst auch den Lippenstift gewinnen, da mir der Farbton leider zu hell und zu leicht ist. Mir stehen eher kräftigere Rot-Töne. 

 

 

Zum Schluss habe ich hier noch den Nagellack mit pflegendem Bio-Arganöl in dem Farbton 03 Moon Grey.

Durch den breiteren Pinsel lässt sich der Lack zügig und recht sauber auftragen. Der Lack ist ziemlich dünnflüssig und muss in mehreren Schichten aufgetragen werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Ich habe hier drei Schichten aufgetragen, da mir der Farbton nach zwei Schichten noch einen zu starken Beige-Stich hatte. Jetzt ist er schön grau und schimmert in der Sonne sehr schön, da der Lack ganz kleine silberne, blaue und türkise Schimmerpartikel enthält. Meine Nägel machen einen ziemlich stabilen, aber nicht zu harten Eindruck und Abstoßungen habe ich auch noch keine. Mir gefällt der Lack richtig gut!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.